Seidenweiche Harfen- und Flötenklänge
                                           
Samstag,
18. Mai 2019
19:30h   St.-Jodok-Kirche - Überlingen - Aufkircherstr. 32

Abendprogramm




Leonardo Vinci
*1690 − † 1734
Sonate in D-Dur
1. Adagio
2. Allegro

3. Largo
4. Presto
5. Pastorella
6. Presto










Johann Sebastian Bach                  *1685 − †1750                  Sonate in g-Moll, BWV 1020
1. (Allegro)
2. Adagio
3. Allegro






Wolfgang Amadeus Mozart
*1756 − †1791
 

Andante in C-Dur, KV 315





Alphonse Hasselmans
*1845 − †1912
 

La Source, Op. 44
für Harfe solo




Frédéric Chopin
*1810 − †1849  
Variationen über ein Thema von Rossini
1. Andantino
2. Allegretto
3. Andante
4. Allegretto
5. Allegro assai





PAUSE








Elias Parish Alvars
*1808 − †1849
Romanzen


für Harfe solo




Maurice Ravel
*1685 − †1750  
Pavane pour une infante défunte
trèsdoux, mais avec une sonorité large.
Piéce en forme da habanera.
Presque lent et avec indolence.







Claude Debussy
*1862 − †1918 
Syrinx. la Flûte de Pan
Très modéré

für Flöte solo




Franz Doppier
*1821 − †1883
Antonio Zamara
*1829 − †1901    
Casilda Fantaisie







Änderu
ngen Vorbehalten








Die Musiker
















Veronika Ponzer,
Harfe








Stefan Mutz,
Flöte





Veronika Ponzer erhielt Harfenunterricht bei Prof. Ursula Lentrodt. Sie studierte an der Hochschule für Musik in München bei Prof. Maria Graf und absolvierte die Classe
de Virtuosité für Solo und Kammermusik bei Prof. Chantal Mathieu am Conservatoire de Lausanne. Hier wurde Veronika Ponzer mit dem Premier Prix avec félicitations ausgezeichnet.

Ihr musikalischer Werdegang ist begleitet von Aufnahmen für den BR, SWR, MDR sowie für das ZDF, ORF und das
Bayerische Fernsehen, nationalen und internationalen Engagements, u.a. Orchestre de Chambre Lausanne, Harfenfestival in Straßburg,
Internationale Orgelwoche Nürnberg – Music Sacra, Hohenloher Kultursommer, Festspiele Mecklenburg Vorpommern, Bruchsaler Barocktage, Welt-Harfen-Kongress
in Wien, Rhein-Sieg-Kammermusikfestival, Festspiele Europäische Wochen Passau, Leitheimer Schlosskonzerte, Europäische Flötenfestival Frankfurt, ECLAT Festival Neue
Musik Stuttgart. Lesungen mit Ruth Maria Kubitschek, Senta Berger, Michael Lerchenberg, Christian Quadflieg, Siegfried Rauch, Michaela May, Monika Baumgartner, Heiko Ruprecht und Anselm Bilgri.
Neben ihren solistischen Darbietungen tritt Veronika Ponzer
u. a. im Duo mit Oboe & Harfe, mit Cello & Harfe, mit Wort & Harfe, im HarfenDuo, dem ensemble triolog (Flöte, Viola, Harfe) und den Solisten des Bayerischen Staatorchesters (Flöte, Fagotte, Harfe) auf. Seit 2010 ist sie Mitglied im Ensemble Zeitsprung.
Ihre Solo CD „Harfinesse“ ist bei ambitus erschienen. Als Hörbuch liegt die „Heilig Nacht“ von Ludwig Thoma mit Michael Lerchenberg und Veronika Ponzer bei Langen Müller/Hörbuch auf.
Veronika Ponzer spielt eine Konzertharfe des Harfenbau-
meisters Klaus Horngacher, Söcking (Deutschland).

"... Wenn es dem Musiker gelingt, das Werk im Augenblick des Entstehens in seinem Innersten mit Leben zu füllen, wird die Musik den Zuhörer erreichen." (Veronika Ponzer)





Stefan Mutz studierte am Richard-Strauss-Konservatorium München und an der Musikhochschule München, zudem erhielt er wichtige Impulse durch den Besuch verschiedener Meisterkursen, unter anderem bei Peter-Lukas Graf, Aurèle Nicoletund James Galway.
Er übt eine intensive Konzerttätigkeit im süddeutschen Raum und im europäischen Ausland als Solist, Orchestermitglied und in kammermusikalischen Besetzungen aus – u.a. als Solist bei den „Europäischen Wochen Passau“, dem „Recontres Estivales de Gourdon-en-Quercy“, beim „Festival de Musique du Vallespir“, bei Konzerten in nahezu allen bedeutenden italienischen Städten, den „Europa-Tagen der Musik“.
Zahlreiche, ihm gewidmete Werke, hat er zur Uraufführung gebracht, zudem tritt er regelmäßig auf Festivals für zeitgenössische Musik auf (z.B. „music viva“ in München,
„Wochenende der zeitgenössischen Musik“ in Straubing). Er tritt mit Aufnahmen für den Bayerischen Rundfunk und CD-Veröffentlichungen in Erscheinung.
Seit 2013 ist er Intendant des Festivals „Bluval“ in Straubing.



 














 







































Impressum/ Datenschutz/ Widerrufsrecht